Stadtverwaltung Warschau
Sitemap Dein Ausflugsplan
  • Polska wersja językowa
  • Angielska wersja językowa
  • Niemiecka wersja językowa
  • Francuska wersja językowa
  • Rosyjska wersja językowa
  • Hiszpańska wersja językowa
  • Hiszpańska wersja językowa
Szukaj
Szukaj
Szukaj
There are countless reasons to fall in love with Warsaw

St.-Anna-Kirche (Kościół św. Anny)

Die Kirche wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts aus einer Stiftung des damaligen Besitzers von Wilanów, Fürst Adam Kazimierz Czartoryski, gebaut.

ulica Kolegiacka 1 (karte)
www.parafiawilanow.pl
Kościół św. Anny
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.

Die steinerne Kirche wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts aus einer Stiftung des damaligen Besitzers von Wilanów, Fürst Adam Kazimierz Czartoryski, gebaut. Während des 1. und 2. Weltkriegs wurden die Kirche und ihre Umgebung geplündert und verwüstet. Im Jahre 1944 benutzten die Deutschen die Kirche für Internierte, besonders aus den Kreisen der Intelligenz der Hauptstadt und Umgebung.
Mit gründlichen Konservierungsarbeiten wurde erst in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts begonnen. Im Kircheninneren sind schöne, historische Dekorationen sowie Sarkophage und Epitaphien der Eigentümer von Wilanów, deren Gräber sich in der Krypta unter der Kapelle befinden. Im neu erbauten Glockenturm des dritten Jahrtausends hängen zwei Glocken aus den Jahren 1723 und 1777. Von der Bevölkerung von Wilanów in den Kuppeln der Kirche versteckt, überstanden sie beide Weltkriege. Die Kirche ist umgeben von den Stationen des Leidenswegs Christi, errichtet im 19. Jahrhundert.

The site uses cookies. Further information are available on Privacy police page.